Safran setzt bei der Vendée Globe-Kommunikation auf youtubers


Digitale Kommunikation ist auf der Vendée Globe unerlässlich. Safran hat das verstanden und setzt auf zwei junge Jugendliche, um sein Publikum zu erweitern.

Immersive Erfahrung

Neben der traditionellen Präsenz in sozialen Netzwerken und 360°-Videos, die sich in allen Teams entwickeln, lanciert Safran eine innovative interaktive Unterstützung. Um einen Wettbewerb mit Kartons und HTC Vive VR Helmen zu gewinnen, bietet das Safran Sailing Team ein interaktives Video an, bei dem die Nutzer regelmäßig zwischen verschiedenen Szenarien wählen können. Wie ein Videospiel erkundet der Zuschauer Morgan Lagravières IMOCA mit dem Gerät Safran Immersive Experience.

Ein neues Ziel erreichen

Während sich junge Menschen von den traditionellen Medien abwenden, wendet sich Safran, wie viele Unternehmen, alternativen internen Kanälen zu. Das Unternehmen hat sich mit Axelle & Selim zusammengetan, ein paar Jugendlichen, die einen Kanal für Reisen betreiben. Der Ton ist bewusst schräg und typisch für Youtube. Damit will sie ihren Ruf bei einer"jungen Zielgruppe mit Abenteuerlust" stärken.

Erweiterung einer Web-Strategie

Dieses Video steht im Einklang mit der Webstrategie des Teams, die natürlich die gesamte Vendée Globe von Morgan Lagravière auf facebook, twitter, instagram, youtube und seiner eigenen Website weitergeben wird.

Auch in der internen Kommunikation setzt Safran auf Digital und bietet seinen Mitarbeitern 1.500 virtuelle Regattapakete an, um an der wichtigen Regatta der Vendée Globe gegen den echten IMOCA Safran teilzunehmen.

Bericht : Sponsor des Vendée-Globus

La Mie Caline setzt auf die Vendée Globe für eine schmackhafte Kommunikation

Die Vendée Globe verkündet eine Rekordberichterstattung in den Medien.